Auf der Südseite des Issyk-Kuls

Heute hieß es Abschied nehmen vom Issyk-Kul. Wir hatten uns aber noch vorgenommen die Südseite des Sees und die dortigen Berge zu erkunden. Um 6:00 Uhr holte uns ein Minibus ab und los ging’s.

Gegen 9:00 Uhr erreichten wir Karakol und kehrten dort zum Frühstück ins“Karakol Café“ ein. Zu unserer Überraschung herrschte hier europäisches Flair.

Anschließend ging es in die Berge, die wieder zu Fuß oder hoch zu Ross erkundet wurden.

Nachmittags machten wir uns mit einigen Zwischenstopps auf den Weg nach Bishkek.

WhatsApp Image 2019-08-13 at 05.17.43
Pancakes in Übergrösse